KWA – Soziale Berufe mit Zukunft

Tag der offenen Tür am KWA Bildungszentrum

Am Samstag, den 18. Februar 2017 öffnete das KWA Bildungszentrum in Pfarrkirchen von 9.00 bis 15.00 Uhr seine Türen für viele Gäste: neugierige Schüler, interessierte Eltern, erwartungsvolle Einrichtungsleitungen, nette Nachbarn und Freunde. Bereits eine halbe Stunde vor offiziellem Beginn ließen sich die ersten Besucher zu den einzelnen Ausbildungen beraten. Zur Mittagszeit waren so viele Besucher vor Ort, dass ein Durchkommen in den Gängen schwierig war. Während sich die einzelnen Bewerber bei den jeweiligen Schulleitungen vorstellten, führten Mitglieder der SMV die Gäste beratend durch das Schulgebäude. So gab es in den einzelnen Klassenzimmern vieles zu sehen:

Im Demoraum hatten die Schüler der Berufsfachschule für Altenpflege Anleitersituationen vorbereitet. So konnten interessierte Besucher sehen und teils auch selbst ausprobieren, wie ein steriler PEG-Verband angelegt wird, ein Dauerkatheter gewechselt wird oder Injektionen verabreicht werden. Außerdem konnte man im dritten Stock an realen Unterrichtseinheiten teilnehmen und so eine direkte Verknüpfung von Theorie und Praxis erleben. Ein besonderes Highlight war der Alterssimulationsanzug „Gert“. Hierbei war es möglich, innerhalb weniger Minuten um ca. 70 Jahre zu altern. Schwere Beine, ein eingeschränktes Sehvermögen, Beeinträchtigungen beim Hören und Muskelsteifheit – typische Symptome des Älterwerdens konnten durch das Anlegen verschiedener Teile des Anzugs hautnah erlebt werden.

Im zweiten Stock stellten die Schüler der Berufsfachschule für Sozialpflege ihre Ausbildung vor. Dieses Sprungbrett für soziale Berufe ermöglicht es vor allem Schülern ohne qualifizierenden Abschluss mit Hilfe mehrerer Praktika in verschiedenen sozialen Bereichen ihren Weg zu finden, eine berufliche Doppelqualifizierung und den mittleren Bildungsabschluss zu erwerben. Die Besucher bekamen hier praktische Handlungseinheiten und Sitztänze zu sehen und konnten einen Parcours durchlaufen. Außerdem wurden Sie mit Hilfe von Plakaten über Themen des täglichen Unterrichts informiert. Der Elternbeirat verwöhnte die Besucher mit kulinarischen Schmankerln, die in der Cafeteria angeboten wurden. In der Lehrküche wurden diese frisch zubereitet, so dass um die Mittagszeit köstliche Düfte durchs Gebäude zogen.

Die Schüler der Fachschule für Heilerziehungspflege hatten für die Besucher Wohlfühl- und Kreativangebote vorbereitet. So konnte man bei einer Klangschalenmassage, einer Geschichtenerzählerin oder einer Aromatherapie-Einheit entspannen. Darüber hinaus durften die Besucher in den Werkräumen beim Erstellen von Karten und Gebetsfahnen kreativ werden. Außerdem gab es die Möglichkeit, sich umfassend über die Säulen der Ausbildung zu informieren. Die Hauptattraktion war der Auftritt der Zumba-Gruppe des Caritas-Wohnheims St. Rupertus aus Altötting. Die Darsteller ernteten tosenden Applaus für ihre gelungene Aufführung.

Die Studierenden der Fachakademie für Sozialpädagogik überraschten die Besucher mit einer musikalischen Darbietung mit dem Thema „Urwald“. Der Bewegungsraum wurde zum Dschungelparcours umfunktioniert. So wurden die Gäste mit auf eine Reise durch den Urwald genommen und mit exotischen Getränken verwöhnt. Die jüngeren Besucher konnten sich beim Kinderschminken in wilde Dschungeltiere verwandeln. Des Weiteren zeigten die Studierenden einen selbstgedrehten Film, der Einblicke in das Schulleben gewährte. Außerdem informierten sie Interessierte umfassend über den Verlauf der Ausbildung.

Für das KWA Bildungszentrum, besonders aber für die so wichtigen sozialen Berufe, war dieser Tag ein großer Erfolg.