Projektwoche „Fair@school“ – Fachakademie für Sozialpädagogik

Mit großem Engagement und einem Video beteiligen sich Schüler des KWA Bildungszentrums am bundesweiten Wettbewerb.

Pfarrkirchen, Januar/Februar 2017. - In der Woche vom 30.01.17 bis 03.02.17 nahmen die beiden Erzieherkurse F4 und F5 an dem bundesweiten Wettbewerb „Fair@school“ zum Thema „Gemeinsam gegen Diskriminierung an Schulen“ teil. Die beiden Kurse teilten sich in fünf Gruppen auf und gestalteten Präsentationen zu den Themen Mobbing und Diskriminierung aufgrund von Religion, Migration, Behinderung und Homosexualität. Eine Mediengruppe dokumentierte das Geschehen mit Bildern und Videos, aus denen am Ende ein Film zusammengefügt wurde. Dieser wurde an die Jury des Wettbewerbs eingeschickt. 

Von Montag bis Donnerstag fanden sich die Gruppen zusammen, um Präsentationen vorzubereiten und selbstständig Termine zu vereinbaren. In dieser Zeit wurden verschiedenste Einrichtungen besucht, wie z.B. eine Aids-Beratungsstelle, eine Montessori-, Mittel- und Realschule und eine Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Ebenso haben einige Privatpersonen eingewilligt, in Interviews über persönliche Erfahrungen zu berichten, darunter ein Mitglied der Zeugen Jehovas, zwei homosexuelle Personen, eine Schulpsychologin und ein körperbehindertes Mädchen. 

Am letzten Tag der Projektwoche wurden die Ergebnisse allen restlichen Schülern des KWA Bildungszentrums (Sozialpflege, Heilerziehungspflege, Altenpflege) anhand von Vorträgen, Plakaten, Bildern, Videos, Fragebögen und Umfragen präsentiert. Außerdem erklärte sich ein externer Referent bereit, seine persönlichen Erlebnisse und Eindrücke zum Thema „Migration“ eingängig zu schildern. Begleitet wurde er von einem Jugendlichen aus einer Wohngruppe von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, der den Schülern für Fragen zur Verfügung stand. 

Am Tag der offenen Tür des KWA Bildungszentrums wurden die Ergebnisse ein weiteres Mal für alle Besucher dargestellt. Video zur Fair@school-Projektwoche